GrafikGrafik
RSSTwitterFacebookYoutubeItunes
Predigten
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Das Wachstum der Gabe

Alexander Kleninger, 27.11.2016
In diesem Thema reden wir darüber, wie man auf eine vollkommen neue Ebene des Wirkens der Gabe des Heiligen Geistes in unserem Leben kommt. Wie man diese neue Ebene der Gabe wachsen lässt und womit sie freigesetzt werden und der Gemeinde dienen kann.
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Da habt ihr ein Geschenk von der Beute 2

Tatjana Schreiber , 20.11.2016
1. Samuel 30, 26 Das ist keine Predigt oder Lehre, ich werde mein Zeugnis erzählen, ich werde mein Leben mit euch teilen, weil ich weiß das darin eine große Kraft liegt, die jede Lüge und jeden Fluch besiegt; die dämonische Welt ist geschockt wenn die Zeugnisse der Kinder Gottes erklingen. Und das Wichtigste ist das der Name des Herrn gepriesen wird. Der erste Teil am 14. November 2010, das war kein Zufall. Doch zuerst möchte ich erzählen, was ein wahrhaftiges Zeugnis ist und was es heißt, ein Zeuge zu sein. “sondern ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde!” ‭‭Apostelgeschichte‬ ‭1:8‬ ‭ In unserer Zeit suchen viele Christen nach Zeichen, Erscheinungen des Heiligen Geistes, Wundern (obwohl das alles die wahren Zeugen Christi begleitet). Sagt die Bibel etwa, das wenn der Heilige Geist über euch kommt, ihr große Wunder vollbringen, Propheten und Prediger sein werdet? Christus sagt: Nehmt die Kraft an - seid Zeugen. Das du viel betest, die Bibel liest - das ist gut, aber dein Ziel auf der Erde ist Jesus Christus zu bezeugen. Was geschieht jetzt auf der Erde? Es gibt die Verführung des Feindes: betest du - dann bete, hast du Glauben - dann glaube für dich, erzähle es keinem...
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Das Christentum hat die Furcht verloren

Alexander Kleninger, 13.11.2016
Das Thema ist in unserem heutigen Christentum sehr aktuell. So wie noch nie haben die Christen die Furcht Gottes verloren und das ist an ihren Taten erkennbar. Sie sagen das, was sie nicht sagen dürfen; tun das, was sie nicht tun dürfen. Mit Leichtigkeit urteilen sie über den Nächsten, übertreten das Wort Gottes. Sie leben in Ungehorsam, Sünde und Kompromissen und geben sich zur selben Zeit als wahre Jünger und Lehrer Christi aus.
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Der vollkommene Glaube

Alexander Kleninger, 06.11.2016
“Darum sollt ihr vollkommen sein, gleichwie euer Vater im Himmel vollkommen ist!” ‭‭Matthäus‬ ‭5:48‬ ‭ Vollkommen kann uns nur der vollkommene Glauben machen, welcher wirklich imstande ist die Realität zu verändern. Es müssen sich Menschen erheben, die durch ihren vollkommenen Glauben die Realität verändern, in welcher sie leben. Durch den vollkommenen Mechanismus des Glaubens können wir das wirklich tun, und im Brief an die Hebräer öffnet Paulus uns den vollkommenen Mechanismus solch eines vollkommenen Glaubens, welcher vollkommen arbeitet. “Es ist aber der Glaube eine gewisse Zuversicht des, das man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, das man nicht sieht.” ‭Hebräer 11, 1
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Der Teilnehmer am Marathon

Irina Schreiber, 30.10.2016
Der Dienst für Gott ist ein Marathon des ganzen Lebens, in dem ich mich selbst besiege. Jesus Christus hat uns befreit, damit wir in Freiheit leben können. Die Freiheit - das ist das einzige Bestreben, welches in uns ist. Nur der Freie kann über seinen Besitz verfügen. Der, der siegt versteht, das der Sieg nicht einfach ist. Einer der Schlüssel zum Sieg - das ist die Arbeit an sich selbst und der Glaube. 5. Mose 28:13 "der Herr wird dich zum Haupt machen, nicht zum Schwanz."
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Das Wort in der Tat

Elena Kleninger, 23.10.2016
Wir wollen das Gott durch unser Leben wirkt. Dafür bringen wir unser Leben in einen Zustand, der ihm wohlgefällt. Einer der wichtigen Aspekte sind unsere Worte. Es gibt eine bestimmte Gesetzmäßigkeit zwischen dem, wie du auf deine Worte achtest und dem, wie Gott dich gebrauchen kann. Deshalb ist es unumgänglich das wir nicht nur unser Verhalten unterordnen und demütigen, sondern auch unsere Worte.
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Wer überwindet?

Alexander Kleninger, 16.10.2016
Im 2. Kapitel der Offenbarung sagt Gott nicht nur einmal solch eine Aussage: "wer überwindet", was bedeutet das? Das bedeutet wir müssen unser Augenmerk darauf richten, Sieger zu werden. Ein Sieger zu werden ist nicht leicht. Das heißt unser christliches Leben ist nicht leicht und wir haben einen wirklich starken und listigen Gegner. Das ist ein wahrer Kampf und ein Krieg, aus welchem wir - so Gottes Wunsch - als Sieger hervorgehen sollen.
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Wenigstens einer

Alexander Kleninger, 09.10.2016
video link
gallery link
audio link
youtube link

Was hast du in der Hand?

Miranda Nelson, 02.10.2016
video link
gallery link
audio link
youtube link

Die Kraft des Lichts

Miranda Nelson, 01.10.2016
video link
gallery link
audio link
youtube link

Bringe dich in den Zustand des Encounters

Miranda Nelson, 01.10.2016
video link
gallery link
audio link
youtube link

Die Persönlichkeit des Heiligen Geistes

Jerame Nelson, 30.09.2016
video link
gallery link
audio link
youtube link

Geist der Erweckung

Jerame Nelson, 30.09.2016
video link
no gallery link
no audio link
youtube link

Für Leiter

Jerame Nelson, 29.09.2016
video link
no gallery link
audio link
youtube link

Der feste Grund

Andreas Herzberger, 25.09.2016
Christen sollten im Wandel mit Gott einen unbeweglichen Grund entwickeln. Eine Überzeugung im Worte Gottes, das durch nichts erschüttert werden kann. Dies geschieht durch die Liebesbeziehung zu Jesus, die durch den Heiligen Geist aufgebaut wird und im praktischen Dienst ausgelebt wird. Die Bibel nennt das „die Fülle Christi“, die durch steten Gebrauch des Wortes der Gerechtigkeit geübte Sinne haben und können Gutes und Böses unterscheiden.